Biografie und Vita

Nach Beendigung seines Gesangsstudiums an der Staatlichen Hochschule für Musik in München bei Prof. Reri Grist und Prof. C.H. Ahnsjö folgten Festanstellungen als Ensemblemitglied an den Theatern Coburg, Hof und Regensburg.

Seit 2002 ist Juan Carlos Falcón als freiberuflicher Opern- und Oratoriensänger tätig. Mit Bühnenwerken von Händel, Mozart, Donizetti, Strauss und Rossini gastierte er am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, an den Theatern in Münster, Kaiserslautern, St. Gallen, Klagenfurt.

Weitere Engagements führten ihn an das Staatstheater am Gärtnerplatz in München, an die Staatsopern Hannover und Nürnberg, die Volksoper in Wien, an das Theatre du Capitole in Toulouse, die Bregenzer Festspiele, sowie an verschiedene Häuser in Japan.

Die wichtigsten Engagements umfassten die Welturaufführungen als Koukourgi in der gleichnamigen Oper von L. Cherubini, sowie in Fr. Cerha´s Oper "Der Präsident" die Rolle des Deodatus Graf Schrullenhuf-Wullensdurff.

2016 gastierte Juan Carlos Falcón mit Matthäuspassion in New York, sowie Mozart Requiem im Concertgebouw Amsterdam.

Seit September 2016 ist er als festes Ensemblemitglied des Staatstheaters am Gärtnerplatz München in verschiedenen Rollen zu hören.