Kritiken


01-2011 Opera Actual

 

... Obra desconocida de Saint-Saëns intriucada en el Romanticismo orientalizante de moda en el Paris del siglo XIX, fueron sus dos protagonistas Maria Camps y Juan Carlos Falcón,

Weiterlesen...
 
11-2010 Opernwelt

 

“....Koukourgi hingegen, (...) mit feiner Ironie gesungen von Juan Carlos Falcón. (...) Den Sympathiebonus für die Titelfigur nützen Falcón und Regisseur J.E. Köpplinger geradezu unverschämt aus.”

 
11-2010 Ultima Hora Mallorca

 

“......Aplomo y expresividad sin titubeos, a la que de buena réplica el tenor Joan Carlos Falcón en un diálogo que es intercambio y conjunción en un discurso musical fluido, sin duda gracias a la calidad de los músicos que en ningún momento rebasan el protagonismo que les corresponde.”

 
12-2008 Der neue Merker (Wien)

 

"...Dem Tenor gelang es, den Kaiser in seiner Einfachheit  und ohne Allüren zu zeigen. ... Zur 3. berühmtesten und schwierigsten Arie "Se all'imperio" kann man dem Tenor nur herzlich gratulieren:

Weiterlesen...
 
12-2008 Landshuter Wochenblatt

 

"Auch die Verpflichtung vun Juan Carlos Falcón als Titus erwies sich als Volltreffer. Wie viele Prominente Tenöre haben sich nicht schon durch die fiesen Koloraturen der großen Arie gequält. Nicht so Falcón.

Weiterlesen...
 
12-2008 Landshut aktuell

 

"Die Auswahl der Sänger schafft eine nicht nur hochkarätige Besetzung, sondern eine ästhetische Harmonie und emotionale Ausdruckskraft wie man sie selten erlebt. .... Juan Carlos Falcón überzeugt als Titus: hochdramatisch im Schmerz, expressiv zwischen Zorn und Flehen im Ton und Spiel."

 

 
«StartZurück12345WeiterEnde»

Seite 2 von 5
SucheSitemapDownloadKontaktImpressum